Projekte

Die Allgäu-Orient-Rallye ist von Anfang an nicht nur eine Fun-Rallye!

In Kooperation mit dem World Food Programm, den Vereinten Nationen und der jordanischen Allianz gegen Hunger wurden bereits mehrere Projekte im humanitären Bereich initiiert. Hier eine kurze Beschreibung der Projekte die bisher laufen. Das Team Sticker2Amman unterstützt mit seiner Teilnahme die Projekte der Allgäu-Orient-Rallye. Nähere Inforamtionen zu den Projekten sind auf den den Seiten der Allgäu-Orient-Rallye zu finden.

So steht eine Käserei im Beduinendorf Al Rabia (Südlich von Amman), die voll aus Mitteln der Rallye finanziert wurde. Sie wird zunächst mindestens fünf armen Beduinenfamilien Einkommen und Arbeit bringen und hat damit schon mehr bewirkt als mancher Entwicklungshilfepolitiker.

Ein deutsch-jordanisches Jugendcamp fand im Sommer 2009 in Jordanien aus Rallyemitteln statt.

Im Jahr 2009 wurden dank der Teilnehmerin und Augenärztin Anette und der Uni Aalen 300 hörgeschädigten Kindern gesponsorte Hörgeräte mitgebracht und von den “Rallyeärzten” fachgerecht angepasst. Hörimplantatprojekte laufen derzeit an.

Weiter wurden 2009 Tonnen an Spielzeug und Kleidung für Palästinensische Flüchtlingslager in Jordanien in D und A gesammelt und in den Rallyewagen sowie im Flugzeug  nach Jordanien überführt und dann in Flüchtlingslagern im Norden von Jordanien übergeben

Ein kleines Stipendienprogramm für jordanische Studenten läuft derzeit an.

Alle Einnahmen die das Team Sticker2Amman durch Eure Unterstützung erhält fließen direkt (Bar) oder indirekt (Sachleistungen) in die Unterstützung der Projekte der Allgäu-Orient-Rallye